Etiketten in der Automotive-Branche

Natürlich werden auch in der Automobil-Branche diverse Drucklösungen benötigt. Dabei sind die verschiedenen Lösungen so vielfältig wie die Anwendungsbereiche der Etiketten. Thermodrucker, Microplexdrucker oder Laserdrucker sind häufig verwendete Technologien, um mit höchster Genauigkeit Belege zu drucken. Doch natürlich gibt es noch weitere Anwendungsbereiche, wie Versandetiketten oder Inspektionsetiketten, wo eine geeignete Lösung benötigt wird. Wenn Sie eine individuelle Drucklösung für die Automotive-Branche benötigen, fordern Sie jetzt ein individuelles Angebot an!

Automotive Branche

Welche Anwendungsbeispiele für Etiketten gibt es in der Automobil-Branche?

KLT Etiketten

Um die Nachverfolgbarkeit von Kleinladungsträger (KLTs) während des gesamten Lieferprozesses sicherzustellen und KLTs maschinell lesbar zu machen, werden KLT Etiketten verwendet. Der Verband der Automobilindustrie hat eine Kennzeichnungsnorm für diese KLT Etiketten entwickelt, die VDA 4902.

VDA Etiketten

Auf dem VDA Etikett sind alle benötigten Informationen für den Materialfluss enthalten.
KLT Etiketten sind Kartonkärtchen mit einer Größe von 74 x 210 mm und werden in die dafür vorgesehene Halterung am KLT eingeschoben. Dickes Material und die damit verbundene Steifigkeit gewährleisten ein einfaches Handling beim Einschieben der Etiketten und sicheren Halt im KLT während des Transportwegs.

Welche Anforderungen bestehen an Etiketten bei Automotives?

Die Automobilindustrie stellt hohe Anforderungen an die Kennzeichnung von Produkten. Oftmals müssen die Etiketten hohe Resistenzen gegen chemische Substanzen, Abrieb, hohe und niedrigere Temperaturen sowie eine hohe Klebekraft aufweisen. Aber auch Etiketten mit rückstandsfrei ablösbaren Kleber finden Verwendung in der Automobilindustrie. Höchste Qualitätsstandards unserer Materialien für die Automotive Industrie sichern die Beständigkeit unserer Materialien. Unser Spektrum an Automobiletiketten deckt nahezu jede Anwendung im Automotive Bereich ab.

Welcher Drucker eignet sich für produktionsbegleitende Papiere?

Beim Druck von produktionsbegleitenden Dokumenten ist Genauigkeit gefordert. Kein Beleg darf fehlen, kein Beleg darf doppelt gedruckt werden. Um dies zu gewährleisten, verfügen die Microplex-Drucker über Rückmelde- und Steuerschnittstellen. Besonders geeignet sind daher die folgenden Drucker:

Auswahl unserer Produkte

Microplex Solid T4-2

Microplex Solid F40

Microplex SOLID 52A4

Microplex Solid 52A4

Welche Etiketten für Versandetiketten?

Zu den Anforderungen an Versandetiketten gehört zum Beispiel, dass sie gut haften und gegenüber Feuchtigkeit oder direkter Sonneneinwirkung beständig sind. Sie sollten alle erforderlichen Informationen enthalten, die der Spediteur benötigt, damit der logistische Prozess effizient ablaufen kann. Auf dem Etikett stehen die Adresse des Kunden sowie die Kundennummer. Dies ermöglicht es, die Sendung korrekt zuzustellen. Zu den weiteren Daten gehören Gewicht, Datum, Firmenlogo etc. Eine Sendungsnummer stellt sicher, dass das Paket an jedem Punkt des Transportwegs eindeutig identifiziert und durch den Kunden mitverfolgt werden kann. Weitere Barcodes, die sich auf dem Versandetikett befinden, helfen bei der internen Abwicklung. Jeder einzelne Schritt, den das Paket durchläuft, von der Annahmestelle bis hin zur Auslieferung, kann nachverfolgt werden. Individuell angefertigte Versandetiketten sind keine Seltenheit, denn die eingesetzten Symbole, Zeichen oder Texte unterliegen keiner Norm.

Mit welchem Drucker werden zweifarbige Produktetiketten gedruckt?

Microplex Logijet TC8

Epson ColorWorks C6000

Epson ColorWorks C6500

Unsere Lösungen für…

Lebensmittel

Pharma

Chemie

Logistik

Baustoffe

Metall

Elektro

Automotive

Handel

Glas

Individuelle Lösung anfragen

Welche Drucklösung eignet sich für die Automobilbranche?

Thermodirektdrucker stehen im Segment „Automotive“ zur Ausgabe kurzlebiger Warenstecker / Warenanhänger und Aufkleber. Haben die Waren nur wenige Stunden nach dem Versand das Ziel erreicht, werden die Warenbegleit-Drucke nicht mehr benötigt, werden somit als kurzlebig bezeichnet. Vorteil der Direktdrucker ist, dass nur ein thermisch empfindliches Papier zum Einsatz kommt. Kein Wechsel von Farbband oder Toner – nur Papier einlegen und sofort drucken. Wählen Sie passend zu Ihrer Aufgabenstellung die Thermodirekt-Drucker für ein kleines, mittleres oder hohes Druckvolumen.

Neben dem Direktdruck zählen im Bereich Automotive die Thermotransferdrucker zu den bekannten Ausgabegeräten, welche langlebige Warenstecker / Warenanhänger und Aufkleber ausdrucken. 2-farbige Transferdrucker kennzeichnen z. B. Besonderheiten der Ware mittels einer Schmuckfarbe. Farben erleichtern den Mitarbeitern die Arbeit. Thermotransferdrucker werden auch zur Ausgabe von Typenschildern und langlebigen Etiketten eingesetzt, die nach mehreren Jahren noch lesbar sein müssen. Dazu wird von einem Farbband, das parallel zum Etikettenmaterial mitläuft, per Hitze und Druck punktuell Farbe auf das Medium übertragen. Ohne Anschlag entstehen so Buchstaben, Grafiken und Barcodes.

Weitere Technologien

Laserdrucker stehen im Segment „Automotive“ für eine hohe Druckqualität. Variable Daten und komplette Formulare werden zusammen in einem Arbeitsgang gedruckt. Einzelblattdrucker verfügen häufig über mehrere Zuführungen, die Sie mit unterschiedlichen Papieren und Etiketten befüllen können. Nicht alle Laserdrucker sind zum Druck des speziellen KLT-Sonderformates geeignet. Wenn Sie A6- und A5-VDA-Etiketten mit A4-Seiten im Wechsel drucken, kann durch die Hitze-Druck-Fixierung bei den Aufklebern seitlich Kleber austreten und an der Trommel haften bleiben. Nach einiger Zeit sind dann Störungen zu verzeichnen. Auch die Lebenserwartung der Verschleißteile verringert sich. Hier haben wir spezielle Lösungen, so dass Sie Ihre Anwendungen nicht umprogrammieren müssen.

Alternativ werden im Bereich Automotive auch Endlos-Laserdrucker eingesetzt. Endloslaser erhalten Sie als kalt- und heißfixierende Systeme. Einzelblatt- und heißfixierende Endlos-Laserdrucker arbeiten von der Technologie her gleich. Kaltfixierende Drucksysteme hingegen verfügen über eine Flash-Fixierung. Mit einem kurzen Licht-Blitz wird so viel Energie freigesetzt, dass sich die schwarzen Tonerpartikel erhitzen und mit dem Medium (Papier oder Kunststoff-Folie) verbinden. Das träge Medium hat in der kurzen Zeit des Blitzes keine Zeit, seine Temperatur zu verändern. Insbesondere wenn KLT und VDA-/ ODETTE-Labe schnell und in fester Reihenfolge verarbeitet werden müssen, bieten diese Druckverfahren ein hohes Maß an Sicherheit.

Welche mobile Lösung in der Automotivindustrie?

Mobile Inspektionsetiketten

Qualitätsprüfetiketten sind entscheidend für die Gewährleistung einer effektiven Nachverfolgung von Produkten in der gesamten Lieferkette. TSC Printronix Auto ID bietet leistungsstarke mobile und stationäre Lösungen, die das Vertrauen in Ihr Unternehmen stärken sollen. Das robuste Design und die intelligente Batterietechnologie der robusten mobilen Drucker Alpha-30L und Alpha-40L sorgen für einen reibungslosen Betrieb. Das optionale IP54-Gehäuse ermöglicht es, in schwierigen Produktionsumgebungen erfolgreich zu arbeiten.

Reifenkennzeichnung

Die Fertigung kann in einigen der rauesten Umgebungen der Welt stattfinden. Ob extreme Temperaturen, staubige, schmutzige oder feuchte Bedingungen – unsere Drucker und unsere Etiketten überzeugen dort, wo andere versagen.

Jetzt ein individuelles Angebot anfragen!

Was ergibt 12 + 8?