Vom Backstein zum Radlader

In der Baustoff-Industrie spielt die richtige Etikettierung von Baustoffen eine essenzielle Rolle. Es ist wichtig, die einzelnen Produkte genau zu markieren, um Verwechslungen oder Fehler zu vermeiden.

Die Kennzeichnung in der Baustoff- und Bauindustrie muss umfangreichen Anforderungen und Umgebungen genügen. Raue Untergründe, Wettereinflüsse jeglicher Art und diverse chemische Stoffe sind Charakteristika der Baustoff- und Bauindustrie. Die Kennzeichnung muss diesem Umfeld standhalten, um die Identifikation der Produkte sowie die mobile Datenerfassung zu ermöglichen.

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Etikettier-Lösungen, die wir Unternehmen in der Baustoff-Industrie anbieten.

Labeltech Baustoffe

Welche Etiketten werden hierfür verwendet?

Um logistische Prozesse umzusetzen, muss die Kennzeichnung für die Baustoff- und Bauindustrie auf die Rahmenbedingungen angepasst werden. Etiketten für rauen Untergrund eignen sich besonders als Kennzeichnung in der Bauindustrie. Mit einem Spezialkleber haften diese Etiketten auch auf rauen und porösen Untergründen, wie Beton.

Wisch und kratzfeste Etiketten eignen sich als Kennzeichnung für die Baustoff- und Bauindustrie, da die Etiketten auch mehrmaligen Umschlag-, Ein- und Auslagerungsprozessen standhalten. Bsp. Robuskinetiketten.

Auch chemikalienbeständige Etiketten eignen sich als Kennzeichnungslösung für die Bauindustrie, da sie dem Kontakt mit Farben, Lacke, Reiniger mit aggressiven Bestandteilen etc. standhalten.

Baustoffe werden meistens im Freien gelagert. Um eine dauerhafte Identifizierung sicherzustellen, sind wetterfeste Etiketten eine unverzichtbare Kennzeichnungslösung für die Bauindustrie.

Was sind kratzfeste Etiketten?

Kratzfeste Etiketten eignen sich besonders für Produkte, die einen zusätzlichen Schutz vor Abrieb benötigen. Besonders für Produkte der Getränke-, Industrie-, Kosmetik- oder Chemiebranche, bei denen die Beanspruchung groß ist, wären klassische Papieretiketten ungeeignet.
Als Basis für kratzfeste Etiketten empfehlen wir in jedem Fall eine reißfeste Polypropylen-Folie, denn Folienetiketten sind von Grund auf strapazierfähig sowie resistent gegen Feuchtigkeit und Öl.

Welche Arten von Etiketten werden in der Baustoffindustrie verwendet?

Anhängeetiketten

Anhängeetiketten werden oft als Warenbegleitanhänger zur Materialflusskennzeichnung eingesetzt. Hierbei werden große Gebinde, wie Rohre, Drahtspulen o. ä. gekennzeichnet. Dabei ist es besonders wichtig, dass die Etiketten robust und reißfest sind, daher werden hier Anhängeetiketten aus PP oder PET verwendet und mithilfe eines Etikettendruckers beständig beschriftet.

Barcode-Etiketten

Barcode-Etiketten kommen in den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen vor. Im Transport- und Logistikwesen werden Sie als Versandetiketten aus Papier eingesetzt, um Waren zurückzuverfolgen, zu identifizieren und zu ihrem Empfänger zu bringen.

Die Automobilindustrie nutzt 1D- und auch 2D-Codes schon seit vielen Jahren, um die verbauten Komponenten einwandfrei identifizieren und bis zum Tag ihrer Produktion zurückverfolgen zu können. Die Anforderungen sind hier besonders hoch, denn neben Öl, Benzin und anderen Stoffen, müssen Barcode-Etiketten hier auch extrem hohe und auch extrem niedrige Temperaturen und starke mechanische Belastungen aushalten

Chemikalien-
beständige Etiketten

Mit diesen Folienetiketten kann alles, was extremen Chemikalien, wie Aceton, MEK oder Bremsflüssigkeit und auch mechanischen Belastungen ausgesetzt ist, noch besser gekennzeichnet werden. Neben Ihrer Beständigkeit zeichnen sich die Folienetiketten vorwiegend durch eine hervorragende Haftung auf Pulverlackoberflächen sowie leicht öligen Untergründen aus.

Unsere Spezial-Folienetiketten sind auch für die Verklebung auf niedrig energetischen Untergründen wie PE/PP geeignet. Die Varianten mit dickerem Klebstoffauftrag haben sich auf strukturierten Untergründen gut bewährt.
Unsere chemikalienbeständigen Folienetiketten können auch als seewasserbeständige Etiketten (nach BS5609) genutzt werden. Die Etiketten bestehen auch bei Seewasser mindestens 3 Monate in puncto Haftbarkeit und Lesbarkeit.

Welcher Drucker eignet sich am besten für die verschiedenen Etiketten?

  • Für farbige Etiketten die Inkjet Farbdrucker der Epson Serie
  • Der Zweifarbige Logijet TC8 Drucker der Microplex Serie
  • Die Thermotransferdrucker Industrial

Auswahl unserer Produkte

TSC Industriedrucker MH-261

TSC MH261

Epson ColorWorks C6500

Logijet TC8

Was sind Typenschilder?

Ein Typenschild-Etikett enthält wichtige Detailinformationen über das jeweilige Produkt, wie z.B. eine eindeutige Identifizierung und Zuordnung mittels einer Identifikationsnummer oder individuellen Codierungen. Hinzu können Warnhinweise, Leistungsdaten sowie das individuelle Kundenbranding kommen.

Welcher Drucker für Typenschilder?

Für den Druck von Typenschildern empfehlen wir: Thermotransferdrucker Industrial und Desktop in Verbindung mit resistentem Thermotransfer Farbbänder

labeltech baustofflager

Welche Etiketten eignen sich für Beton, Holz?

Etiketten für Beton

Etiketten aus Polypropylen Material, lassen sich unkompliziert mit einem Thermotransferdrucker bedrucken. Alternativ können sie auch mit einem wasserfesten Filzstift von Hand beschrieben werden. Der stark haftende Klebstoff basiert auf Kautschuk und ist speziell für die Verklebung auf rauen, unebenen Oberflächen ausgelegt. Schmutz und Feuchtigkeit können diesen Etiketten nichts anhaben.

Besondere Vorteile dieser Etiketten:

  • reiß und kratzfest
  • witterungsbeständig
  • abriebfest
  • gut haftend auf diversen Oberflächen
  • langlebig

Etiketten für Holz

Etikettierungen auf Holz müssen kleben, ohne das Material zu verändern – auch unter schwierigsten Bedingungen wie UV-Strahlung, Wind, staubigen oder sehr fragilen Oberflächen. Wir bieten das Richtige für Ihre Anforderungen: unbedruckte oder bedruckte Etiketten, Klebstoff ohne Rückstände oder besonders stark klebend.

Unsere Lösungen für…

Lebensmittel

Pharma

Chemie

Logistik

Baustoffe

Metall

Elektro

Automotive

Handel

Glas

Individuelle Lösung anfragen

Welche Etiketten haben wasserfeste Eigenschaften?

Etwa Etiketten, dessen Material die strengen Anforderungen nach British Standard 5609 erfüllen. Diese Etiketten werden als „seewasserfest“, „seewasserbeständig“ oder „seewasserzertifiziert“ bezeichnet.

Für viele Gefahrgüter müssen für die Produktkennzeichnung seewasserbeständige Etiketten verwendet werden, die nach der Britischen Norm BS5609 zugelassen sind. Auf dem Seeweg und bei Luftfracht dürfen nur Verpackungen und Gebinde mit zertifizierten, seewasserfesten Etiketten befördert werden. Gefährliche Stoffe sind auf diese Weise sicher gekennzeichnet.

Der British Standard Section 3 definiert zusätzlich die Anforderungen an die Lesbarkeit und Abriebfestigkeit des Druckbilds unter Einfluss von Meerwasser. Dabei kommt es nicht nur darauf an, dass das Etikettenmaterial und der Haftkleber diesen Standard erfüllen und dem Salzwasser standhalten. Vielmehr ist auch wichtig, dass beim Bedrucken der Etiketten das verwendete Drucksystem, der eingesetzte Drucker und der verwendete Toner genauer gesagt die verwendete Tinte oder das Thermotransferband die Anforderungen an die Seewassertauglichkeit erfüllen.

Vor allem für die Kennzeichnung von Chemiebehältern und Transportbehältern ist die Verwendung von seewasserbeständigen Etiketten nicht nur wichtig, sondern rechtlich durch die GHS-Verordnung vorgeschrieben. Selbst wenn Chemikalienbehälter auf See über Bord gehen, oder beschädigt werden, bleibt das BS5609-zertifizierte seewasserbeständige Etikett intakt und liefert Informationen über den Inhalt und Gefahrstoff des Behälters, durch Piktogramme und Textinformationen.

Welche Drucklösung für die Baustoffindustrie?

Labelmax SP2 Etikettendrucker

Geeignet für: Rohrmarkierungen, Anlagenkennzeichnung

Eine eindeutige Kennzeichnung erhöht Ihre Sicherheit und Arbeitsleistung wirkungsvoll. Die Beschriftung von Rohren, Ventilen und Anschlüssen erfolgt meistens durch selbstklebende, individuell bedruckbare Kunststoff-Folien.
Rohrmarkierungen können mit Text, Symbolen und Barcodes bedruckt werden. Die verwendeten Rohrmarkierer-Etiketten sind permanent haftend, beständig gegen Witterung, Feuchtigkeit, UV-Strahlen, leichte Salzlösungen, Säuren, Laugen sowie zahlreiche Chemikalien. Ausserdem sind die Etiketten abriebfest und für Temperaturen von -20° C bis +120° C ausgelegt.

TSC MH261 Serie

Geeignet für: sehr robuste und stark haftende Beton-Etiketten

• Selbstkontrollierender TPH Pflegemechanismus
• Einfacher Austausch von Druckkopf und Druckwalze
• Unterstützt top und bottom Schwarzmarkierung-Medien und wählbare Mediensensoren-Einstellungen im Anzeigemenü
• SOTI Connect und TSC Konsole zur Druckerverwaltung
• Drahtlose Kommunikationsschnittstellen: Kombi-Modul unterstützt Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac und Bluetooth 4.2
• Schnelle Druckgeschwindigkeit – bis zu 355,6 mm (14 ips)
• Erhältlich in 203 dpi und 300 dpi Auflösungen, der Druckkopf ist in verschiedenen Auflösungen austauschbar
• 3,5” Farb-LCD beim Standard-Modell
• Farbiges 4.3” Touch LCD-Panel beim Advanced Modell
• Unterstützt Materialbreiten bis zu 172,7 mm (6.8”)
• ENERGY STAR® Zertifizierung

Inkjet Farbdrucker der Epson CW-6500er Serie

Geeignet für: Gefahrgut Etiketten (GHS)

Für vollfarbige Gefahrgut-Etiketten mit einer max. Breite des A4 DIN Format. Dank Endlos-Rolle können Sie das Etikettenmaterial beliebig auf Wunschgrösse zuschneiden und erhalten so diverse Formate mit einer Rolle.
Die Etiketten sind aus Kunststoff (Polyethylen) weiss matt und BS5609 zertifiziert, das dem aktuellen Standard für Gefahrgut und Chemie Etikettierung entspricht. Die Etiketten haften hervorragend, sind resistent gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen, hohen Temperaturen und aggressiven Substanzen. Für Innen- als auch Aussen-Anwendungen.

Jetzt ein individuelles Angebot anfragen!

Was ergibt 3 + 5?