Was sind GHS-Etiketten?

Pharmaunternehmen müssen besonders Gefahrgut-Etiketten drucken können, die beim Transport auf gefährliche Stoffe und Güter hinweisen. Das Design ist karoförmig und stellt die Gefahr durch die Gefahrgutklassennummer und eine korrespondierende Nummer dar. Um den hohen Ansprüchen beim Transport gerecht zu werden, müssen sie unter anderem zweifarbig und seewasserfest (BS5609) sein. Die GHS-Etiketten sind selbstklebend und bestehen aus einem besonders resistenten Material, das vor dem folgenden schützt:

  • schädlichen Umwelteinflüssen
  • hohen Temperaturen
  • aggressiven Substanzen, wie Reinigungsmittel, Salzwasser, Öl, Benzin etc.

Die Etiketten sind aus Kunststoff und müssen stets dem aktuellen Stand für GHS / Chemie Etikettierung (BS5609) entsprechen. Die Gefahrgut-Etiketten sind geeignet für die Innen- und Außenanwendungen. Zu den üblichen Anwendungsbereichen gehört die Beschriftung von chemischen Mitteln, wie z.B. Farbe, Poliermittel, Desinfektionsmittel und andere chemische Zusammensetzungen.

GHS Etiketten Produktionsstraße

Welcher Drucker eignet sich für Gefahrgut-Etiketten?

Wir empfehlen vor allem diese Drucker: der Microplex Logijet TC8 2-Farb Thermodrucker für GHS-Auszeichnung und die Inkjetdrucker von Epson der Serie C6500, C7500 und C831.

Logijet TC8

Dieser Thermotransferdrucker ist perfekt für industrielle Aufgaben in der Pharmaindustrie geeignet, da er über zwei robuste Druckmodule verfügt, die mit beliebigen Farben ausgestattet werden können. Er hat eine Druckauflösung von 300dpi und eine Druckgeschwindigkeit von 150mm pro Sekunde.

Epson Inkjet Drucker

Die Drucker der Epson ColorWorks Serie zeichnen sich besonders durch ihre Flexibilität und die verschiedenen Anwendungen aus. Der C7500 eignet sich für die industrielle Produktion von Farbetiketten, der C6500 unterstützt eine hohe Medienvielfalt und ist wie der C831 die ideale Drucklösung für große Etiketten.

Auswahl unserer Produkte

Logijet TC8

Epson ColorWorks C6500

Epson ColorWorks C7500

Epson ColorWorks C7500

CAB XC-Serie

Was bedeutet GHS?

GHS steht im Englischen für Globally Harmonized System of Classification, Labelling and packaging of Chemicals. Hierbei handelt es sich um das global harmonisierte System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien. Die Vereinten Nationen haben es eingeführt, um Chemikalien einheitlich zu kennzeichnen. Es wird regelmäßig aktualisiert, sodass bei jedem Bezug auf das GHS der aktuelle Stand zu Rate gezogen werden muss.  

Was sind GHS-Etiketten und wofür eignen sie sich?

Bei diesen Etiketten handelt es sich um Selbstklebeetiketten, die über ein besonders resistentes Material verfügen. Dieses ist gegen schädliche Umwelteinflüsse, hohe Temperaturen und aggressive Substanzen wie Benzin, Reinigungsmittel, Öl etc. widerstandsfähig. Die GHS-Etiketten sind aus Kunststoff und entsprechen dem aktuellen Stand der GHS- und Chemie-Etikettierung und sind nach der Norm BS5609 (für Seewasserbeständige Gefahrstoffetiketten) zertifiziert. Damit sind sie für Innen- und Außenanwendungen geeignet und können sogar verschifft werden. Zu den gängigen Anwendungsbereichen zählen: 

  • Beschriftung von chemischen Mitteln 
  • Beschriftung von Farblacken, Poliermitteln, Desinfektionsmitteln
  • Jeder Behälter, in dem Gefahrstoffe aufbewahrt werden

Welcher Drucker eignet sich für GHS-Etiketten?

Für diese speziellen Etiketten ist auch ein besonderer Drucker notwendig, damit ein optimaler Halt auf den Chemikalien oder Utensilien entsteht. Der Microplex TC8 2-Farb Thermodrucker ist speziell für GHS-Etiketten ausgezeichnet. Er ist mit zwei robusten Druckmodulen ausgestattet, die mit beliebigen Farben bestückt werden können. Außerdem eignen sich die Inkjetdrucker der Epson Reihen C6500, C7500 und C831 für den Druck von Gefahrgut-Etiketten.  

Welcher Drucker eignet sich für klebende Sicherheits-Etiketten?

Grundsätzlich eignen sich hier verschiedene Thermotransferdrucker. Diese müssen allerdings über ein Harz TT-Farbband verfügen, das bei kratzfesten Beschriftungen zum Einsatz kommt.

Wozu braucht man Sicherheitssiegel-Etiketten und manipulationssichere Etiketten in der Chemie?

Sicherheitsetiketten dienen in jeder Branche und somit auch bei den unterschiedlichsten Produkten und Anwendungen als sehr effektiver Schutz vor Fälschung, Kopie Betrug, Diebstahl und Manipulation und sind in vielen Varianten sowohl für den Innenbereich als auch zum wasserfesten Außeneinsatz erhältlich.  

Chemie-Branche-Labeltech-Sicherheitsetiketten

Welcher Drucker eignet sich für Besucher-Etiketten?

Für diese Anwendung empfehlen wir vor allem zwei Geräte: einen Thermotransferdrucker für selbstklebende Etiketten oder einen Kartendrucker. Die Auswahl des Druckers hängt von Ihren Besucher-Etiketten ab. Haben Sie Karten oder selbstklebende Etiketten? Der Thermotransferdrucker sorgt mit dem passenden Zubehör für klebende Nylon Taffeta Besucheretiketten. Der Kartendrucker druckt Ihnen logischerweise Kartenbadges für Ihre Besucher. Kontaktieren Sie uns gerne und informieren Sie sich über die möglichen Anwendungsbereiche! 

Welches Material eignet sich für Besucher-Etiketten?

Wir empfehlen die Verwendung von PVC-Karten Iso in Kombination mit einem Kartendrucker aus der Evolis Reihe. Diese Drucker sind besonders benutzerfreundlich und unkompliziert. Außerdem können die Karten auf verschiedene Weisen kodiert werden: mit Magnetstreifen, Smart-Kontakt oder smart kontaktlos. Informieren Sie sich jetzt über die verschiedenen Kodierungen und Drucker!

Unsere Lösungen für…

Lebensmittel

Pharma

Chemie

Logistik

Baustoffe

Metall

Elektro

Automotive

Handel

Glas

Individuelle Lösung anfragen

Was sind Duplex-Etiketten?

Hierbei handelt es sich um mehrlagige Etiketten, die als 2- oder 3-lagiges Etikett erhältlich sind. Zu ihren Einsatzbereichen zählen vor allem Lager und Logistik, da diese Etiketten nach dem Aufkleben problemlos abgenommen und an einer anderen Stelle verwendet werden können. Aber auch in der Chemie können die Duplex-Etiketten notwendig sein. Allerdings gibt es hierfür keinen speziellen Drucker. Die Duplex-Etiketten werden meistens vorgedruckt von Großdruckereien geliefert.

Welche Etiketten eignen sich für Petrischalen?

Etiketten mit den sogenannten Freeze Materialeigenschaften eignen sich unter anderem für Petrischalen. Diese sind widerstandsfähig gegenüber sehr hohen und sehr niedrigen Temperaturen. Derartige Etiketten werden auch für PCR Röhrchen in der Chemie verwendet, um diese sicher und direkt zu etikettieren.  

Welche Drucklösung eignet sich für ein Chemielabor?

Wir empfehlen eine GHS Lösung, die mit BS5609 zertifizierten Etikettenmaterial verwendet wird. Als passenden Drucker für ein Chemielabor eignet sich die Epson-Reihe optimal. Beispielsweise sorgt der C6500 für eine hohe Farbauflösung, einen Druck auf jeder beliebigen Etikettenform und für flexibles und sparsames Drucken. Kontaktieren Sie uns jetzt und erhalten Sie ein individuelles Angebot für Ihr Chemielabor!

Jetzt ein individuelles Angebot anfragen!

Was ergibt 3 + 5?