Ricoh

Global Player für Industrieprodukte wie optische Geräte

Die Firma, die im aktuellen Jahr mit ihren Aktien einen Wertzuwachs von 73 % erzielte, einen Marktwert von über 850 Milliarden Euro hat und den Aktionären eine Dividendenrendite von 2,2 % bescherte, und das in Zeiten der Nullzinspolitik, heißt Ricoh CO Ltd..

Bis dahin war es ein weiter Weg

Der Aufstieg der Firma zum Global Player begann 1936 mit der Gründung der Riken Kankoshi CO Ltd., die lichtempfindliches Papier vertrieb. Schon zwei Jahre später änderte die Firma ihren Namen zu Riken Optical Co. Ltd. und spezialisierte sich auf die Herstellung optischer Geräte. Ihre zweiäugige Kamera, die Ricoflex II war die Antwort auf die ebenfalls zweiäugige Rolleiflex aus deutscher Produktion und wurde zu einer der heißbegehrtesten Kameras der 50er-Jahre. Das 6×6 cm große Negativ ließ in Sachen Fotogröße kaum noch Wünsche offen. 1955 aber begann die Firma mit der Herstellung von Büromaschinen und entwickelte den ersten Kopierer, die Diazokopiermaschine. 1963 erfolgte die bis heute andauernde Namensänderung in Rico Co. Ltd. mit Sitz in Chuo, Tokio Japan.

Die Firma heute

Die Firma Ricoh ist heute ein führender internationaler Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die digitale Bürokommunikation, Produktionsdruck und Dokumentenmanagment (Managed Document Services, MDS). Das Unternehmen arbeitet dreigleisig:

  1.  Industrieprodukte (thermische Datenträger, optische Geräte, elektrische Komponenten, Messgeräte)
  2. Imaging & Solutions
  3. Andere

Gleichzeitig produziert und vermarktet die Firma Ricoh energiesparende und leistungsfähige Halbleiterprodukte für die Elektronikkonstruktion und deren Fertigung. Besonders im Bereich der Drucker setzt Ricoh neue Maßstäbe. Für Unternehmen jeder Größe findet sich dort das passende Modell, um den individuellen Anforderungen jeder Branche gerecht zu werden.

Wo kann man sie finden?

Das Headoffice von Ricoh Europa hat seinen Sitz in London. Weitere Standorte befinden sich in der Schweiz, Luxemburg, Slowakei, Ungarn, Irland, Finnland, Süd Afrika, Russland, Norwegen, in der Czechischen Republik, Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Schweden, Dänemark, Österreich, Portugal, Belgien, Italien und Polen.

Aber schon im Jahr 1978 wurde in Frankfurt am Main die Ricoh Deutschland GmbH gegründet, ein Tochterunternehmen der Ricoh Europe Holdings B.V. Seit 2006 gehen die Ricoh Digitale Lösungen GmbH und die Ricoh Deutschland GmbH den Weg gemeinsam. Wir, von Labeltech, sind ein Partner von Ricoh und führen einige ihrer Produkte in unserem Sortiment. Beispielsweise im Bereich der Thermotransferfolie vertreiben wir die hochwertigen Folien von Ricoh.

Die Produkte

Die umfangreiche Produktpalette besteht aus energieeffizienten Druckern, Großformatdruckern, Textildirektdruckern und dem Multifunktionssystem IM C4500 mit einer Druckgeschwindigkeit von 45 Seiten pro Minute. Audiovisuelle Systeme, wie das interaktive Whiteboard gehören genauso dazu, wie spezielle Office- und Produktionssoftware.

Die Firma Ricoh bietet einen 24/7 Service an, der die Kunden nicht nur mit Tonern ausstattet, sondern das Papier gleich mitbringt, sofern es der Kunde wünscht.  Auf unserer Seite zu Thermotransferfolien bieten wir weitere Informationen. Das hier ist nur ein kleines Angebot der Produkte der Firma Ricoh. Aber sie halten Wort: Innovation hat Tradition.

This post is also available in: Französisch